Unangenehme Gerüche aus dem Abfluss beseitigen

Unangenehme Gerüche aus dem Abfluss können einem Raum etwas Negatives verleihen, denn angenehme Gerüche werden überdeckt. Der muffige Geruch kann mit zunehmender Intensität zu einer Belastung werden, weswegen ein Handeln unumgänglich ist. Doch wie beseitigt man unangenehm riechende Abflüsse?

Der ökologisch unbedenkliche Rohrreiniger BIO-SPIRAL ist eine schnelle und unkomplizierte Form der Rohrreinigung und verhindert wirksam Geruchsbildung.

Hausmittel

Als effektive Hausmittel gegen unangenehm riechende Abflüsse gelten Gebissreiniger, Essigessenzen, Salz, Natron und Zitronensäure. Selten benutzte oder verschmutze Abflüsse können aufgrund der sich ansammelnden Bakterien zu einen muffeligen unangenehmen Geruch führen. Experten raten, grundsätzlich dazu keine Essensreste in einen Abfluss zu geben, um ein Ansammeln von Ablagerungen vorzubeugen. Der Biomüll eignet sich ideal für eine schnelle und unkomplizierte Entsorgung von Lebensmitteln. Bei einer Entsorgung von Essensreste in einer Toilette kann dies ebenfalls zu Verstopfungen führen. Öl ist ein weiteres Lebensmittel, dass zu Verstopfungen führen kann, weswegen eine Entsorgung nie mit Hilfe von Abflüssen vorgenommen werden sollte.

Hausmittel gegen Abflussverstopfung ? einfach und wirksam

  • In jeder Apotheke können Produkte wie zum Beispiel Zitronensäure erworben werden. Die Zitronensäure in Granulatform wird in Form von zwei Esslöffeln in den Abfluss gegeben. Auf das Granulat wird eine kleine Menge heißes Wasser gegeben. Das Zitronensäure-Wasser-Gemisch wird für ungefähr dreißig Minuten einwirken gelassen. Nach der Einwirkzeit wird der Abfluss mit viel heißem Wasser durchgespült, um alle Verschmutzungen zu beseitigen.
  • Eine andere Möglichkeit, um unangenehme Gerüche zu beseitigen sind Produkte wie Gebissreiniger, Essigessenz, Salz, Natron und Backpulver. Diese Produkte können zusammen mit etwas heißem Wasser in einen Abfluss gegeben werden. Nach einer mehr- minütigen Einwirkzeit wird mit Hilfe von viel Wasser eine Durchspülung vorgenommen.
  • Speisereste sind eine der Hauptursachen für die Entstehung von unangenehmen Gerüchen. Der Einsatz von ökologischen Rohrreinigern ist eine effektive Möglichkeit, um Verschmutzungen innerhalb des Rohrsystems zu beseitigen.
  • Ein regelmäßiges Durchspülen der Abflüsse ist eine weitere Variante, die sich eignet, um Schmutzansammlungen vorzubeugen. Heißes Wasser ist eine Möglichkeit, um Bakterien zu beseitigen und so eine unangenehme Geruchsbildung zu verhindern.

Verstopfungen fallen erst auf wenn es zu spät ist

Trotz einer regelmäßigen Nutzung fallen Verstopfungen erst dann auf, wenn das Wasser nicht mehr richtig abläuft. Der Grund hierfür ist in der allmählichen Ansammlung von Kalk und Schmutz zu finden. Haare, Essensreste sowie Kalkablagerungen und Verschmutzungen führen zu Ansammlungen von Schmutz, die ein Abfließen von Wasser unmöglich macht. Einige Gegenmaßnahmen machen die Nutzung eines Installateure-Services nicht notwendig.

    • Sichtbare Verschmutzungen sollten grundsätzlich beseitigt werden.
    • Saugglocken eignen sich, um Druck zu erzeugen und so Verstopfungen zu lockern.
    • Aggressivere Mittel wie zum Beispiel Rohrreiniger eignen sich ideal für eine schnelle und unkomplizierte Reinigung der Abflussrohre.
    • Eine sanftere Form der Reinigung ist eine Mischung aus heißem Wasser und Essigessenzen.